How to be a Poet: Der Kiezpoeten-Blog

10 Fragen, mit denen man Slammer*innen auf die Palme bringt – das Poetry Slam Wiki

Hast du dich nicht auch schon immer gefragt, ob Gesprächspartner*innen, die feststellen, dass du Slam machst, eigentlich eine geheime Liste haben? Eine Liste mit 10 Fragen, die sie einer*m Slam Poet*in unbedingt stellen sollen, wenn sie so einem seltsamen Menschen mal begegnen – eine Liste, die dir zwar noch nie begegnet ist, die aber alle zu kennen scheinen, die jemals in die Gelegenheit kommen könnten, mit dir über Slam zu sprechen? Ja, es gibt sie.

Continue reading „10 Fragen, mit denen man Slammer*innen auf die Palme bringt – das Poetry Slam Wiki“

Wie veröffentliche ich mein Slambuch?

Wer schon seit ein paar Jahren auf Slambühnen auftritt, stellt sich irgendwann die Publikations-Frage: Schließlich sieht man zahllose Slammer*innen mit ihren Büchern, CDs und Heften am Büchertisch nach dem Auftritt, die da auf papierne Weise ihre Texte dem interessierten Publikum mitgeben – da kommt man leicht auf die Idee, das früher oder später auch zu tun. Doch wann ist der richtige Zeitpunkt dafür? Wie schreibt man einen Verlag an? Und lohnt sich das überhaupt?

Continue reading „Wie veröffentliche ich mein Slambuch?“

Ideale und Slam-Realität zusammenbringen

Irgendwie sind wir ja alle dafür: Nachhaltigkeit. Wir finden Klimaschutz gut, wir befürworten die Gleichberechtigung der Geschlechter, Hunger und Armut in der Welt prangern wir in unseren Texten an. Wir sind doch die Guten. Aber wie sehr bringen wir unsere Ideale tatsächlich auf die Bühne – und in den Backstage?

Continue reading „Ideale und Slam-Realität zusammenbringen“

Einen Slam starten ohne gehatet zu werden

Neulich fragte uns ein befreundeter Slammer, er würde gerne einen neuen Poetry Slam in Berlin etablieren, was er denn da so berücksichtigen müsse, um niemandem auf die Füße zu treten. Abgesehen davon, dass er mit dieser Frage schon sehr viel richtig gemacht hat, ist das eine sehr gute Frage. Die Slam-Szene achtet meist auf faire Zusammenarbeit. Aber manchmal macht ein Slammaster-to-be einen unbedachten Fehler, und zack!, ist der Beef des Todes da. Wie man das vermeidet? Kooperation!

Continue reading „Einen Slam starten ohne gehatet zu werden“

Landesmeisterschaften und wie man dahin kommt

Gerade erst liegen die deutschsprachigen Slam Meisterschaften hinter uns, da gehen Berlin und Brandenburg schon wieder in die nächste Saison: Jeden Winter finden die Berlin-Brandenburger Poetry Slam Meisterschaften (auch: BB-Slam) statt.
Aber wie kommt man dahin? Wer qualifiziert sich für den BB-Slam, und wer organisiert all das hinter den Kulissen?

Continue reading „Landesmeisterschaften und wie man dahin kommt“

Auf Tour gehen

Die meisten Städte in Deutschland haben inzwischen einen oder mehrere Poetry Slams. Wer anfängt, auf Bühnen zu performen, macht dies meist in der eigenen Stadt zuerst – hier ist die Hürde gering, Slammaster sehen dich als „Local“ immer gerne, und du kannst dich nachher noch mit deinen Freunden in die nächstbeste Kneipe verziehen. Früher oder später packt die meisten Poeten jedoch die Reiselust, auch auf Slam Tour zu gehen – und die deutsche Szene bietet dafür großartige Voraussetzungen. Aber wie fängt man an?

Continue reading „Auf Tour gehen“

Du möchtest also bei einem Slam auftreten

Wenn du selbst schon eine Handvoll Texte geschrieben hast und damit bei einem Poetry Slam auftreten willst, ist das einfacher als du vielleicht denkst.
Zunächst: Poetry Slam ist eine sehr offene Szene. Wir haben uns aus dem Prinzip der Open Mics entwickelt, und die meisten Slams verfolgen auch heute noch das Credo, dass sie auch Anfänger gerne auf ihren Bühnen sehen. Wir müssen prinzipiell keine Texte von dir vorher sehen, und es gibt keine Ausschlusskriterien, nach denen Poeten vor dem ersten Auftritt ausgesiebt werden.

Continue reading „Du möchtest also bei einem Slam auftreten“