10 Tipps für den Kultur-Open Air Sommer mit Corona

/

Endlich gibt es wieder Live-Kultur! Ob Auftretende, Publikum oder MCs, was sehnen wir uns nach diesem Kultur-Open Air Sommer! Schon Ende Mai können wir wieder Poetry Slam (und vieles anderes!) genießen, vorausgesetzt die Zahlen bleiben rückläufig. Geil! Was du jetzt machen musst, damit du trotz noch nicht ganz besiegtem Corona einen richtig guten Post-Lockdown-Sommer hast. Diese 10 Tipps sind sowohl für Slammer:innen als auch für Zuschauende alles, was ihr wissen müsst. (Na gut, fast.)

1. Fang jetzt an zu planen – selbst wenn du eher spontaner typ bist

Ja, wir vermissen vor allem das Spontane: Sich kurzfristig mit Freund:innen treffen, auf Abendkasse zu Events gehen, einfach irgendwo auf einer Bühne auftreten… Aber es gibt zwei Gründe, warum das erstmal noch nicht so leicht geht. Erstens bist du nicht alleine mit deinem Wunsch nach Kultur. Bei vielen Events wird es keine Abendkasse mehr geben, schlicht, weil sie schneller ausverkauft sind – auch, weil es meist Maximalgrenzen fürs Publikum wegen Corona gibt. Und Offene Listen bei Slams können wir als Veranstalter uns oft schon wegen der schwierigen Planung nicht mehr so leicht erlauben. Sprich: Wer zu spät kommt, kriegt einfach keinen Platz mehr.

Und zweitens: Der Infektionsschutz. Jede Voranmeldung und jedes vorverkaufte Ticket ist im System vermerkt. Wenn es einen Ansteckungsfall gibt, können wir dann schnell und sicher alle Eventteilnehmenden kontaktieren. Die Alternative kennt ihr noch von 2020: per Hand ausgefüllte, unleserliche und unordentliche Zettel vor Ort, bei denen niemand den Überblick hat. Ersparen wir uns das doch einfach. Plant rechtzeitig und macht es uns allen (außer dem Virus) leichter.

Bonus (ganz ohne Eigeninteresse): Die Veranstaltenden müssen nicht so viel Geld für Werbung an Facebook und Google ausgeben und können das Geld für was Sinnvolleres ausgeben.

2. Lass dich impfen, testen und den ganzen Kram

Ja, vielleicht hältst du das Risiko für dich selbst für überschaubar. Vielleicht glaubst du sogar, dass du kaum ein Überträger sein kannst, weil, keine Ahnung, irgendwelche Gründe wirst du schon haben. Wir brauchen uns jetzt nicht über den Sinn von Impfungen unterhalten, das können andere besser. Aber mal ganz aus (deinem) Eigeninteresse: Je früher ein Großteil der Gesellschaft geimpft ist, desto früher können wir zurück zu normal. Nicht nur Künstler:innen werden dir das danken. (Auch die einen oder anderen Angestellten im Gesundheitssystem.)

Und wenn du zu einem Event gehst, egal ob als Poet:in oder Zuschauer:in, und du hast die zweite Impfung plus 14 Tage noch nicht hinter dir: Mach einen Schnelltest bei einer offiziellen Teststelle. Die gehen inzwischen doch wirklich schnell und sind echt kein Aufwand. Also, abgesehen davon, dass wir dich eh nicht reinlassen dürfen ohne Test – machs einfach. Und Abstände halten und Maske tragen, na du kennst das ja. Alle haben besseres zu tun gerade als dich daran zu erinnern, wie man eine Maske trägt 🙂

3. Es gibt kein schlechtes Wetter…

Aktuell heißt es: Kultur darf nur draußen stattfinden! Und so sehr wir uns auf den Open Air Sommer freuen – manchmal wird es regnen. Das ist nunmal das Risiko bei Draußen-Shows. Wenn es nicht gerade heftigst stürmt, werden wir und viele Veranstaltenden wegen ein bisschen Schlechtwetter nicht absagen. Warum? Wir können es uns nach so langer Zwangspause oft gar nicht erlauben. Natürlich könntest du einfach dein Ticket verfallen lassen und nicht hinkommen – aber das ist ja für die Show auch schade, gerade wenn andere Leute kein Ticket mehr bekommen haben. Deshalb: Regenschirm mitnehmen, Jacke mitnehmen. Sieh es als Abenteuer.

Das gleiche gilt natürlich auch für Auftretende, ob Offene Liste oder gebuchtes Lineup: Wir verlassen uns auf euch. Und dafür tun wir alles dafür, dass wir auch bei Regen eine gute Zeit haben.

4. Probier was neues aus

Viel hat sich verändert. Und vielleicht ist das manchmal ja auch ganz gut? Wenn du auftrittst: Nimm doch mal den Text, den du noch nie auf einer Bühne gemacht hast (weil du ihn neu geschrieben hast, zum Beispiel). Wahrscheinlich hast du so oder so Bock, wieder aufzutreten. Und damit dass auch so bleibt: Brich mit deinen Routinen und probier dich künstlerisch neu aus!

Und für das Publikum: Niemand sagt, dass du jetzt nicht mehr zu deiner Lieblings-Stammshow hingehen solltest. (Wahrscheinlich hat sich da auch ganz schön viel getan!) Aber schau dich ruhig mal um, was vielleicht in der Krise auch Neues entstanden ist. Wir haben zum Beispiel wegen Corona den Slam To Go neu erfunden, und inzwischen ist das zu einer unserer Lieblings-Sommershows geworden. Aber wir haben auch neue Locations für uns entdeckt, von Beelitz Heilstätten bis zum Freiluftkino Friedrichshain. (Schau einfach bei unseren aktuellen Events 😉 ). Und wenn du da was entdeckt hast: Lad Freunde ein, teile es über Social Media, komm mit deinem Haushalt. Endlich gibt’s eine Möglichkeit, auch andere als die engsten Kontakte wieder zu sehen, selbst wenn es mit Abstand ist. Nutz das aus, denn so wird jedes Event für dich noch besser. Und die Künstler:innen und wir Veranstaltenden werden es euch natürlich auch danken! (Siehe hier unten – oder bei all unseren Sommershows!)

5. Verzeih uns (und anderen), wenn mal was schiefläuft

Die Anforderungen für alle Veranstaltenden, Gastro-Menschen, Künstler:innen etc. sind höher als sonst, und dazu sind wir alle ein bisschen aus der Übung. Alle werden 100% geben, allein, weil wir es auch so vermisst haben. Aber manchmal wirst du länger am Einlass warten müssen wegen dem Prüfen der Tests. Manchmal wird eins der vielen neuen coronakonformen Formate in brandneuen Locations nicht absolut glatt laufen. Und: Viele Veranstaltende müssen plötzlich neue VVK-Technik, Sicherheitsmaßnahmen etc. berücksichtigen. Da kommt viel Neuerung auf uns alle zu – das ist auch nicht immer von vornherein reibungslos.

Da entschuldigen wir uns einfach schonmal präventiv! Und wenn wir alle ein bisschen lockerer (nicht mit den Maßnahmen, sondern mit den Schwierigkeiten) umgehen, wird es garantiert großartig.

6. Wärm alte Freundschaften auf und nimm sie mit

Je zahlreicher ihr kommt, desto mehr unterstützt ihr die Künstler:innen. Und desto besser ist die Stimmung auf der Veranstaltung. Vielleicht hat dein Freundeskreis auch noch gar nicht mitbekommen, dass und was schon wieder alles geht. Deswegen: lad sie ein, nimm sie mit! Wärme alte Freundschaften wieder auf, die du wegen Corona lange nicht mehr gesehen hast. Gemeinsam zu einem Event zu gehen ist als Wiedereinstieg nach einer langen Zeit besonders super, weil man sich wieder langsam aneinander annähern kann. (Übrigens auch super für Dates geeignet.) Und außerdem ist es gesund, nicht auf den Bildschirm zu gucken, sondern auf die reale Welt mit lebendigen Künstler:innen und deinen Freund:innen!

Wie du den Corona-Sommer Open Air perfekt machst

  1. Vorplanen

    Abendkasse ist gerade schwer. Versorg dich früh mit Tickets!

  2. Impfen, Testen, AHA-Maßnahmen

    Verringer die Wahrscheinlichkeit, dass wir bald wieder dicht machen müssen – lass dich impfen und bring nen Corona-Test mit!

  3. Wetterfest sein

    Regenschirm und Jacke nicht vergessen – wir lassen uns den Kultur-Sommer nicht von bisschen Regen vermiesen!

  4. Probier was Neues!

    Viel ist passiert seit Prä-Pandemie: Überall gibt’s neue Formate und Locations!

  5. Fehlertolerant sein

    Gerade gibts auch für Veranstalter viel zu beachten. Sei uns nicht böse wenn mal nicht alles 100% glatt läuft.

  6. Freundschaften wiederaufwärmen

    Lange nicht gesehen wegen Lockdown? Endlich wieder daten? Nimm sie mit zu Slam-Events, das ist der perfekte (Wieder-)Kennenlern-Ort!

Du willst bei einem Kiezpoeten Slam über die Offene Liste auftreten? Dann trag dich hier ein! Du bekommst dann eine Antwort von uns, bei welchem Event wir noch Platz im Lineup haben.

Bitte schau dir vorher unsere Tipps zum Auftreten an, und schau in den aktuellen Events, an welchen Terminen du auch sicher kannst.

Achtung:Bitte wähle nur Slams aus, zu deren nächstem Termin du auch Zeit hast - und in dessen Nähe du wohnst bzw. ohne Kosten anreisen kannst. Für Auftritte mit Fahrtkostenerstattung schreib uns separat über das Kontaktformular - hierfür gibt es nur deutlich seltener mögliche Startplätze.

Du willst bei einem Kiezpoeten Slam über die Offene Liste auftreten? Dann trag dich hier ein! Du bekommst dann eine Antwort von uns, bei welchem Event wir noch Platz im Lineup haben.

Bitte schau dir vorher unsere Tipps zum Auftreten an, und schau in den aktuellen Events, an welchen Terminen du auch sicher kannst.

Achtung:Bitte wähle nur Slams aus, zu deren nächstem Termin du auch Zeit hast - und in dessen Nähe du wohnst bzw. ohne Kosten anreisen kannst. Für Auftritte mit Fahrtkostenerstattung schreib uns separat über das Kontaktformular - hierfür gibt es nur deutlich seltener mögliche Startplätze.

Du willst bei einem Kiezpoeten Slam über die Offene Liste auftreten? Dann trag dich hier ein! Du bekommst dann eine Antwort von uns, bei welchem Event wir noch Platz im Lineup haben.

Bitte schau dir vorher unsere Tipps zum Auftreten an, und schau in den aktuellen Events, an welchen Terminen du auch sicher kannst.

Achtung:Bitte wähle nur Slams aus, zu deren nächstem Termin du auch Zeit hast - und in dessen Nähe du wohnst bzw. ohne Kosten anreisen kannst. Für Auftritte mit Fahrtkostenerstattung schreib uns separat über das Kontaktformular - hierfür gibt es nur deutlich seltener mögliche Startplätze.