Loop Slam

1 mal jährl.

18:30 Einlass
19:30 Start

Beelitz-Heilstätten

Straße nach Fichtenwalde 3, Beelitz-Heilstätten

Eigenheiten:

Loopstation-
Improvisation

Poetry Slam plus improvisierte Loopstation-Beats. Beelitz-Heilstätten und weitere.

Der Loop Slam ist ein Sonderformat, das wir einmal jährlich nach Berlin und Beelitz bringen. Live-improvisierte Beatbox und Loopstation von DJ Nitramin verschmelzen mit lyrischem Poetry Slam.

Wann ist der nächste Loop Slam?

Im Sommer 2023. Mehr Infos findest du bald hier! Wenn du mehr über den Heilstätten Slam und die Location lesen willst, lies unten weiter!

Alles über den Loop slam

Der Loop Slam hat eine außergewöhnliche kleine Geschichte. Nachdem Kiezpoeten Jesko beim Poetry Slam in Oslo erstmals Poesie mit Live-Beatbox erlebte, wusste er: Das brauchen wir auch in Berlin! Lange trug er die Idee mit sich herum, bis eine Slam-Tour ihn in die Schweiz führte. Dort lernte er den Show-DJ Nitramin kennen: Und kaum war die Show vorbei, begann die Jam: Denn Nitramin hatte die besondere Fähigkeit, sich innerhalb weniger Momente auf neue Stimmungen im Text einzustellen.

Es sollte nicht lange dauern, bis Jesko und DJ Nitramin beschlossen, daraus eine Show zu basteln. Das war noch bevor wir Kiezpoeten uns als solche gegründet hatten – und so wurde es eine Sonderausgabe von Jeskos Schall & Rauch Slams, der ja ohnehin für seine Experimentierfreudigkeit bekannt war. Durch puren Zufall kam gleichzeitig ein Kontakt zum Teufelsberg Berlin zustande – und die Idee war geboren: 2018 standen wir mit über 100 Gästen unter der Kuppel des Teufelsbergs und lauschten der Fusion aus Poetry Slam und Beats.

Als eines unserer außergewöhnlichsten Formate war klar: Der Loop Slam wird eine Wiederholung finden. Dabei blieb der Slam seiner Geschichte treu: Nicht nur, dass Jahr für Jahr DJ Nitramin die Bahnfahrt aus der Schweiz nicht scheute, um uns mit seiner Musik zu bereichern. Auch die außergewöhnlichen Locations und die Zusammenarbeit mit anderen Slam-Reihen blieb bestehen.

2019 bespielten wir das Schöneberger Südgelände, gemeinsam mit der Shakespeare Company Berlin. Und 2021 entdeckten wir einen ganz neuen Lost Place als Residenz des Loop Slams: Die Beelitz Heilstätten. Heute ist der Loop Slam fester Bestandteil des Heilstätten Slams. Und als wir 2022 den Fusion Slam im 20er-Jahre Ballhaus Wedding gründeten, war uns klar: Hier muss sich eine Ausgabe dem Loop Slam widmen!

Wo es ab 2023 weiter hin geht? Das werden wir wohl bald sehen. Auf jeden Fall ist kein Ende in Sicht!

Heilstätten Slam Beelitz
Loop Slam

Das ehemalige Sanatorium

Ende des 19. Jahrhunderts war Berlin nicht nur von der Tuberkulose geplagt. Medikamente gab es noch nicht, und die Arbeiterfamilien in ihren feuchten und engen Wohnungen brauchten einen Kurort. In den Kiefernwäldern Beelitz konstruierten die Architekten Boethke, Schmieden und Schulz deshalb von 1902 bis 1930 die Lungenheilstätten – eine autarke Stadt mit beinah herrschaftlichen Gebäuden. Das Sanatorium war auf dem höchsten Stand der Technik – sogar Elektro-Mobilität gab es schon. Hygiene, Waldluft und medizinische Versorgung ließen die Patient:innen schnell genesen. Nach dem 2. Weltkrieg nutzte das russische Militär das weitläufige Gelände.

Heute sind weite Teile des ehemaligen Sanatoriums zum Lost Place verfallen. Doch immer mehr Gebäude werden inzwischen wieder zum Leben erweckt. Zum Beispiel durch den Baumwipfelpfad Baum&Zeit, wo auch Führungen durch die alten Häuser angeboten werden. Und einer der Quadranten, in der Straße nach Fichtenwalde 3, wurde von der KW-Development GmbH übernommen. So soll hier bald neues Wohnen und Gewerbe und ein lebendiges Quartier entstehen – und dazu gehört eben auch die Kultur.

Kein Wunder also, dass die Eigentümer uns mit offenen Armen willkommen hießen. Und so können wir die Lichtung und den wunderschönen Veranstaltungssaal nun mit Poesie, Musik und Comedy bereichern!