Just. Climate. Poetry Slam.

Just.Climate

Für mehr Klimagerechtigkeit.

Manchmal hilft ein bisschen Wut.
Ein bisschen Hoffnung.
Und ein gut gewählter Satz.

Gemeinsam mit Oxfam veranstalten wir den Just.Climate Slam.
In sechs deutschen Städten bringen 20 Poet:innen ihre Meinung auf die Bühne:
Was, wenn wir die Klimakrise lösen könnten – durch Gerechtigkeit?
Was, wenn diejenigen zur Verantwortung gezogen werden, die Schuld sind?
Was, wenn es gar nicht nur um deinen eigenen Fußabdruck geht?

Lass uns laut werden.

Komm zum Just.Climate Slam.
Sei ein Teil der Veränderung.

Sechs Poetry Slams.

Das LineUp

Magdeburg

Moderation: Paula Günnisdöttir
Julian Henry Helmut Raab
Karl Kelschebach
Lucia Lucia
Marsha Richarz

Gemeinsam organisiert mit MindDrop e.V.

Lörrach

Moderation: Nik Salsflausen
Anuraj Srirajarajendran 
Laura Paloma
Laura Gommel
Lukas Becker

Gemeinsam organisiert mit Burghof Slam

Leipzig

Moderation: Josephine von Blütenstaub
Hannah Abelius
Rainer Holl
Jule Thomsen
Ole

Gemeinsam organisiert mit Livelyrix & Topic Slam

Dortmund

Moderation: Jan Schmidt
Blerim Berisha
Meral Ziegler
Morgaine Prinz
Uli Höhmann

Gemeinsam organisiert mit WortLautRuhr gGmbH

Hamburg

Moderation: Lennart Hamann
Anna Bartling 
Felix Treder
Monika Mertens
Luca Zmatlik

Gemeinsam organisiert mit Kulturbereicherungsbetrieb

Berlin

Moderation: Jesko Habert & Kim Beese
Fünf Sieger:innen der Vorrunden!

Co-Funded by the European Union. Dieses Produkt wird mit Unterstützung der Europäischen Union ermöglicht. Für den Inhalt ist Oxfam Deutschland e.V. und die Kiezpoeten GbR verantwortlich; der Inhalt kann in keiner Weise als Standpunkt der Europäischen Union angesehen werden.

DAS WAR DIE JUST.FOOD-SLAM REIHE:

Essen. Gerechter. Gestalten.

Unsere Poetry Slam Reihe “Just. Food” widmete sich im Auftrag von Oxfam dem Thema Essen. Aber in gerecht. Denn von der Plantage bis zum Supermarkt zum Teller herrscht jede Menge Ungerechtigkeit. Ausbeutung, Klimaschädigung, ungleiche Bezahlung, Lebensmittelverschwendung… geht das nicht anders? In fünf Städten Deutschlands präsentieren die besten Slammer*innen des Landes, was gerechtes Essen für sie bedeutet – und ihr wählt eine*n davon ins große Finale nach Berlin.

Just. Food: 6 Poetry Slams in 2023

In fünf Städten traten erfahrene Poetry Slammer:innen mit ihren Texten zum Thema “Just. Food” gegeneinander an – aus allen Himmelsrichtungen Deutschlands wurde der oder die Beste zum Finale nach Berlin geschickt. Im Finale standen neben dem Gewinner Jann Wattjes noch Alina Habert, Max Golenz, Matti Linke und Jakob Brückner.

Die Artists

Fürth, 23.4.: Lisa Pauline Wagner (Berliner Meisterin), Lotta Emilia (Deutschsprachige Vizemeisterin), Oliver Walter (Franken-Vizemeister), Alina Sprenger (Kiezpoeten-Lesebühnenstar)

Dresden, 25.5.: Lina Klöpper (Sachsen-Meisterin), Jacob Brückner (Sächsischer Rising Star), Linux Wedemeyer (U20-Sachsen-Meisterin), Boris Flekler (Sachsen-Meister)

Wiesbaden, 31.5.: Natalie Friedrich (U20 BW-Meisterin), Laura Paloma (Frankfurter Rising Star), Tim Kuppler (Comedytalent Frankfurt), Max Golenz

Hannover, 3.6.: Antonia Josefa (Rising Star Niedersachsen), Matti Linke (Niedersachsen-Meister), Henrik Szanto (Landesmeister Wien), Pauline Prigge (Rising Star Hannover)

Kiel, 8.6.: Björn Katzur (AssembleArt-Lesebühnenstar), Mona Harry (Schleswig-Holstein Meisterin), Selina Seemann (Schleswig-Holstein Vize-Meisterin), Jann Wattjes (NRW-Meister)

Unterstützer & Partner