Du möchtest mit deinem Date etwas Besonderes unternehmen? Deinem Partner oder deiner Partnerin eine schöne Aktivität zum Valentinstag, Geburtstag oder Jahrestag schenken? Und du weißt, dass er / sie auf Poetry Slam, Gedichte oder Konzerte steht? Hier sind unsere drei Ideen für dein Date:

1: Nimm dein Date zum (Special)-Slam mit

Natürlich könnt ihr einfach gemeinsam zum nächsten regulären Poetry Slam in eurer Gegend gehen: Ein selbstgemachter Gutschein hübsch verpackt ist schnell gemacht und trotzdem ein schönes Geschenk. Wenn es einen Vorverkauf gibt, hol die Tickets am Besten schon vorab, damit ihr nicht am Ende vor einem vollen Haus steht und nicht mehr reinkommt. Schau am Besten in unseren Kalender, welcher Poetry Slam zeitlich für euch beide gut passt. Für Dates eignen sich besonders die kleinen, kuscheligen Slams gut – ein Hörsaal-Slam oder die Club-Location klingen zwar erstmal cool, aber in Cafés, Kiezkneipen, Theatern und Kinos kommt oft die romantischere Stimmung auf. Tipp: Du kannst über „Region“ auch ein bisschen sortieren, damit ihr nicht ans andere Ende der Stadt fahren müsst. Falls du nicht aus der Berlin-Brandenburg-Region kommst: Ganz sicher gibt es auch in deiner Stadt einen Verein, der Poetry Slams veranstaltet 🙂

Nimm das Außergewöhnlichste!

Immer wieder gibt es außergewöhnliche Events in Berlin und Brandenburg, die eben mehr als nur ein normaler Poetry Slam sind. Zum Beispiel Best-Of Ausgaben, noch mehr aber auch Spezial-Ausgaben. Besonders gut als Valentinstags-Geschenk eignet sich zum Beispiel unser Erotik-Slam hinter der Schattenwand. Sonstige Specials, die deinem Date zeigen, dass du dir wirklich Gedanken gemacht hast, sind unter anderem der Secret Slam, die „Künstler-Dating-Show“ Zündholz & Feuerwasser, ein Songslam, der Solo-Show von Poetry Slammer*innen oder, oder, oder… Schau am Besten in unseren aktuellen Kalender, was wir gerade wieder außergewöhnliches vorhaben!

2: Macht einen gemeinsamen Slam-Workshop

Okay, jetzt wird es ungewöhnlicher: Poetry Slams sind ja bekanntlich offene Bühnen. Vielleicht hat dein Date schonmal erwähnt, dass er*sie auch gerne auf so einer Bühne stünde – aber wie anfangen? Am Anfang helfen besonders Workshops, um das Wichtigste zum kreativen Schreiben und Performen zu lernen. Das Problem: Die meisten Slam-Workshops finden im Rahmen von Projektwochen, in Unternehmen etc. statt – und nicht offen zum einfach vorbeischauen und selbst anmelden.

Wenn du zum Valentins- oder Jahrestag deshalb wirklich was Besonderes willst, kannst du einen privaten Slam-Workshop verschenken: Ein erfahrener Slam-Workshop-Leiter gibt euch einen Crash-Kurs im Schreiben, bei dem es nur um euch geht. Dann könnt ihr im Anschluss ganze Tage gemeinsam damit verbringen, an euren Texten zu arbeiten, sie euch gegenseitig zu zeigen und weiterzuentwickeln. Und irgendwann damit auf einem Poetry Slam auftreten – ein Geschenk also, das eine gemeinsame Leidenschaft lostreten könnte. Vielleicht beginnt ihr sogar einen gemeinsamen Text zu schreiben, und tretet dann als Slam-Team auf!

Einen privaten Slam-Workshop kannst du in Berlin für 70€ die Stunde bei uns buchen – schreib uns einfach über das Kontaktformular!

3: Verschenk ein Gedicht zum Jahres- oder Valentinstag

Es gibt einen guten Grund, warum Menschen seit Jahrhunderten ihre Liebe und Zuneigung in fein gereimten und wohlklingenden Worten ausdrücken: Es geht direkt ins Herz. Nimm dir die Zeit und schreib auf, was dir an deiner/m Liebsten am Wichtigsten ist (nimm auf keinen Fall nur Äußerlichkeiten). Das ist das Grundmaterial, aus dem du mit ein bisschen Zeit und Übung die richtigen Verse bauen kannst. Wenn du Lyrik schreiben willst: Achte aufs Metrum, das ist die halbe Miete. Und versuch bei Reimen nicht die offensichtlichste Variante zu nehmen. Kreative Metaphern sind auch ein vergleichsweise einfaches Stilmittel, um deinen Text auszuschmücken. In unserem Blog wird es bald übrigens eine Serie zum Thema „Wie man einen Slam-Text schreibt“ geben!

Wenn dir zwar nicht die Inspiration, aber das Handwerk fehlt, um aus dem Grundmaterial einen tatsächlich guten Text zu machen, ist unser Gedicht-Ghostwriting natürlich auch eine Option.

Wenn du dem Text noch einen besonderen Schliff verleihen willst: Druck ihn nicht einfach nur aus, sondern schreib ihn kalligraphisch! Auch hier gibt es natürlich die Möglichkeit, dass wir dir das Handwerk abnehmen. Wir finden übrigens, das schmälert nicht dein Geschenk: Wenn du jemandem eine Torte mit Zuckergusslettern zum Geburtstag schenkst aber nicht gut backen kannst, ist es ja schließlich auch okay, zum Konditor zu gehen.

Achtung:

Vielleicht denkst du dir „hey, ich könnte diesen Text ja dann bei einem Poetry Slam als Überraschung für sie/ihn vortragen!“. Gerade wenn du noch neu mit dem Schreiben bist, ist hier Vorsicht geraten: Nicht jeder Text, der für euch persönlichen Wert hat, bedeutet dem Rest des Publikums gleich viel. Und du möchtest ja nicht, dass deine große Liebesoffenbarung mit einer 4-Punkte-Wertung „abgestraft“ wird. Überleg dir also sehr gut, ob du das wirklich für eine gute Idee hälst – und zeig den Text einer neutralen Dritten Person. Wie gesagt: Das heißt ja nicht, dass dein Text schlecht ist. Er ist vielleicht nur einfach für Leute, die euch nicht kennen, nicht genauso bedeutend wie für dich und dein*e Liebste. Beim Gedicht-Ghostwriting steht das natürlich nicht zur Debatte, denn bei einem Slam dürfen nur selbstgeschriebene Texte performt werden.

Andere Geschenkideen für Slam-Fans

Natürlich eignen sich auch CDs und Bücher sowie Anthologien (Sammlungen mit Texten verschiedener Autor*innen) mit Slam-Texten gut als Geschenk. Wichtig ist hier, dass du den Geschmack der beschenkten Person kennst. Denn nicht alles was Slam ist, ist gleich: Zwischen Texten von Julia Engelmann und Felix Lobrecht, der Berlin-Anthologie und Frank Klötgens „Slammed“ liegen Welten. Geschmäcker sind schließlich verschieden. Am Besten geht ihr mal gemeinsam zu einem Slam und du achtest gut darauf, was deiner Begleitung besonders gefällt. Vielleicht gibt es von der Person selbst ja ein Buch (oder eine Soloshow), oder zumindest von jemandem mit ähnlichem Stil.

 

X